Maison de Lestrade

Historische Anlage und Denkmal Viviers

"Maison de Lestrade" oder "Maison Mompare" ist ein mittelalterliches Haus.

Es befindet sich im unteren Teil der Stadt am "Place de la République", ehemaliger Marktplatz, an dem sich zwei weitere historische Gebäude befinden: "La Maison Faugergues" und "La Maison Montargues", das 1642 Kardinal de Richelieu empfang. Dieses Stadthaus war circa zwei Jahrhunderte lang das Rathaus von Viviers (1767 bis 1947).
Dieses wichtige Gebäude geht auf das 13. Jahrhundert zurück und befindet sich im hinteren Bereich des Platzes. Es diente als Sitz für die Konsuln sowie ab 1767 als Kaserne und Gefängnis. Die seitliche Fassade zeigt Fenster aus dem 16. Jahrhundert, eine schöne mit Nägeln beschlagene Tür, ein elegantes gekuppeltes Fenster sowie den Gefängniseingang, der verdeckt ist aufgrund des Höhenunterschieds zur Strasse. Im Inneren befindet sich eine Wendeltreppe, die noch teilweise bemalt ist, ein Kamin aus dem 16. Jahrhundert, andere Kamine aus dem 18. Jahrhundert und Malereien vom 8. Jahrhundert, die das Gleichnis des verloren Sohns darstellen.

Adresse

Place de la République
07220 Viviers

Auf der Karte anzeigen

GPS-Koordinaten

DD (Dezimalgrade)

Breitengrad : 44.48312900

Längengrad : 4.68902700

Öffnungsperiode

Das ganze Jahr über, jeden Tag.

Tour du 12e siècleFenêtre à croiséePorte 12e siècleDétail flêches croiséesHistoire de la Maison de Lestrade