Waschhaus von Tourne

Historische Anlage und Denkmal Bourg-Saint-Andéol

Im 19. Jahrhundert (1843) nach den Plänen des einheimischen Architekts Baussan gebaut um das alte Waschhaus zu ersetzen, welches nicht komfortabel genug war.

Der Wasserverlauf Tourne, der Bourg-Saint-Andéol durchquert, wird von zwei Quellen versorgt, die die Oberfläche des Petit Goul und des Grand Goul bilden (zwei Becken, die aus engen, unterirdischen Höhlen stammen, die sich im Vallon befinden).

Der Fluss ist der Grund für die umfangreiche industrielle Aktivität Bourg-Saint-Andéols: er trieb die verschiedenste Mühlen und Geräte an, und versorgte Gerbereien, Färbereien, einen Wasserfall und ein Waschhaus mit Wasser.

Das Waschhaus beeindruckt durch seine Proportionen und seine 16 Säulen, die sein Dach stützen. Es wurde durch den Bürgermeister der Stadt in Auftrag gegeben um das alte, unkomfortable Waschhaus zu ersetzen. Die Gemeinde wollte den Damen die Gelegenheit bieten, sich an einem grösseren und einladenderen Ort zu treffen und auszutauschen: alte Fotos zeugen tatsächlich von viel Aktivität an diesem Treffpunkt. Die kleine Kuppel, die sich vor dem Gebäude befindet, beinhaltet eine Quelle, die "fontaine aux ânes" (Eselsbrunnen) genannt wird, weil sich dort früher eine Tränke befand. Das Waschhaus steht seit dem 20. September 1946 unter Denkmalschutz.

Besichtigung

Visite incluse dans les visites guidées proposées par l'Office de Tourisme toute l'année sur réservation.
Contacter le service réceptif : 04 75 49 86 61

Sprache(n) der Führung : Französisch

Adresse

Avenue Marc Pradelle
07700 Bourg-Saint-Andéol

Auf der Karte anzeigen

GPS-Koordinaten

DD (Dezimalgrade)

Breitengrad : 44.36951400

Längengrad : 4.64168100

Öffnungsperiode

Das ganze Jahr über.

Preise

Kostenlos.

Waschhaus von TourneWaschhaus von TourneWaschhaus von TourneWaschhaus von Tourne